0800-1223255 Remondis: Kostenloses Service-Telefon für Probleme bei der Abholung des gelben Sackes.

Wie oft wird der gelbe Sack abgeholt?

Alle 14 Tage wird zum festen Termin abgeholt. Im Gegensatz zu Restmüll- und Bio-Tonne gibt es außer den 14-tägigen keine zusätzlichen Abholungen. Wann genau Ihr gelber Sack abgeholt wird, erfahren Sie unter Abfall-Termine

Wo gibt es gelbe Säcke?

Alle Haushalte erhalten zum Jahreswechsel gelbe Säcke. Zusätzlich sind sie bei der Kreisverwaltung Germersheim (Luitpoldplatz 1 und 17er Strasse 1, Infopoint Erdgeschoss) und Ihrer Verbandsgemeinde- bzw. Stadtverwaltung zu bekommen.

Warum fallen für gelbe Säcke keine Abfallgebühren an?

Handel und Hersteller sind verpflichtet, Verkaufsverpackungen zurückzunehmen und umweltfreundlich zu entsorgen. Zu diesem Zweck wurden eigene Rücknahmesysteme eingerichtet. Deren Aufgabe ist es, die gelben Säcke einzusammeln und den Inhalt nach Wertstoffen zu trennen und zu verwerten. Die Entsorgung aller Verkaufsverpackungen ist nicht Teil Ihrer Abfallgebühren und deshalb auch nicht Sache der Kreisverwaltung. Deshalb bitten wir um Verständnis, wenn wir bei Problemen auf den jeweiligen Entsorger verweisen müssen.

Was darf in den gelben Sack?

Leere Verpackungen aus Kunststoff, Metall oder Verbundstoffen:

  • Alubeschichtetes Papier
  • Alufolien, Aluminiumfolien, Stanniolpapier, Silberfolie
  • Aluschalen, Aluminiumschalen, Alu-Schalen
  • Blechdosen, Blechbüchsen
  • Blechformen
  • Blisterpackungen, Blisterverpackungen
  • Büroklammern, Briefklammern, Heftklammern,
  • Butterverpackungen
  • Chipstüten
  • Chipstüten, Chipstüten innen alubeschichtet
  • Cola-Dosen
  • Deckel, Konservendeckel, Flaschenverschluss, Kronkorken
  • Dosen, Aludosen, Aluminiumdosen,
  • Draht, Draehte
  • Drahtreste
  • Eierkartons
  • Eierschachteln
  • Einkaufstüten
  • Einweggeschirr
  • Eisbehälter
  • Farbeimer leer
  • Fertigsuppenbeutel
  • Flaschendeckel
  • Folien
  • Frischhaltebeutel
  • Frischhaltefolien
  • Fruchtsaftkartons
  • Gefrierbeutel
  • Gemüsebehälter
  • geschäumte Obstbehälter
  • Haushaltskleinteile
  • Joghurtbecher
  • Joghurtbecherdeckel
  • Kaffeeverpackungen
  • Kakaoflaschen
  • Kakaotüten
  • Kaugummipapier
  • Kekseinsatz, Kekseinsätze
  • Klarsichtfolien
  • Kleinmetalle
  • Knabbergebäck, Gebäckverpackungen
  • Konservendosen
  • Kunststoffbecher
  • Kunststoffbeutel, Plastikbeutel
  • Kunststoffessigflaschen
  • Kunststoffflaschen
  • Kunststofffolien
  • Kunststoffschachteln
  • Lackbehälter
  • Luftpolsterfolien
  • Margarinebecher
  • Messer aus Plastik, Plastikmesser
  • Metallverpackungen
  • Milchkartons
  • Milchproduktebecher
  • Milchtüte, Milchtüten
  • Montageschaumdosen
  • Nachfüllpackungen
  • Nagel, Metallnägel
  • Obstnetze
  • Obstschalen aus Styropor
  • Plastikbecher
  • Plastikgefäße
  • Plastikgeschirr
  • Plastikteller, Partyteller
  • Plastiktragetaschen
  • Plastiktüten, Kunststofftüten
  • Pralineneinsätze, Pralineneinsatz
  • Puddingbecher
  • PUR-Schaumdosen
  • Putzmittelflaschen
  • Quarkbecher
  • Reinigungsmittelflaschen
  • Safttüten
  • Sahnebecher
  • Schaumkuss-Verpackungen, Schokokuss-Verpackungen
  • Schraubverschlüsse, Schraubverschluss
  • Shampooflaschen
  • Silikonkartuschen
  • Speiseölflaschen
  • Spraydosen
  • Spülmittelflaschen
  • Styropor
  • Teelichter
  • Tintenbehälter
  • Tragetaschen
  • Tuben
  • Umreifungsbänder, Umreifungsband (Kunststoff)
  • Umreifungsbänder, Umreifungsband (Metall)
  • Verbundverpackungen
  • Verpackungschips
  • Verpackungschips
  • Verpackungschips
  • Verpackungschips
  • Verpackungsfolien
  • Waschmittelflaschen
  • Was darf nicht in den gelben Sack?
    • Stark verschmutzte Verpackungen gehören in den Restmüll
    • Verpackungen aus Papier und Karton kommen zum Wertstoff Papier in die grüne Tonne, Verpackungen aus Glas in die schwarze Box.
    • Das hilft uns: Die Verpackungen sollten leer sein, löffelrein und, wenn möglich, trocken. Damit verhindern Sie unangenehme Gerüche und machen den Wertstoff-Sortierern die Arbeit ein bisschen einfacher.

    Stellen Sie Ihren gelben Sack rechtzeitig raus: Entweder am Abend vor dem Abhol-Tag oder spätestens bis 6 Uhr morgens am Abhol-Tag.