0800-2676266 SUEZ Süd: Kostenloses Service-Telefon für Probleme bei Leerung und Abholung der grünen Tonne.

Wie oft wird die Papier-Tonne geleert?

Alle 4 Wochen wird zum festen Termin geleert. Im Gegensatz zu Restmüll- und Biotonne gibt es außer den 4-wöchigen keine zusätzlichen Leerungen. Für die Entsorgung von Papierabfall werden keine Gebühren erhoben. Wann genau Ihre Papiertonne geleert wird, erfahren Sie unter Abfall-Termine. Haben Sie mal zuviel Papier, stellen Sie es gebündelt oder in einem Karton neben die Papiertonne. Auch die Wertstoffhöfe Bellheim, Rülzheim und Berg nehmen es kostenlos an.

Warum fallen für Papier keine Abfallgebühren an?

Für die Entsorgung von Papier werden keine Gebühren erhoben. Dafür gibt es derzeit Verkaufserlöse.

Was gehört zum Papier?

Altpapier, Kartons und leere Verpackungen aus Papier und Karton:

  • Altpapier
  • Bonbonpapier
  • Briefpapier, Briefbogen, Briefbögen, Druckerpapier
  • Briefumschlag, Briefumschläge
  • Bücher, Taschenbuch, Taschenbücher, Romanbücher, Lexikon,
  • Eierkartons
  • Eierschachtel
  • Flaschenetikette
  • Geschenkpapier
  • Hefte, Schulhefte, Schreibhefte,
  • Illustrierte
  • Kaffeeverpackungen
  • Kartons, Kartonagen
  • Kassenzettel, Kaufbelege, Quittungen,
  • Kataloge
  • Krepppapier
  • Notizblöcke, Notizblock
  • Nudelverpackungen aus Pappe
  • Packpapier
  • Papier, Kopierpapier
  • Papierschachteln
  • Papiertüten
  • Papierverpackungen
  • Pappschachteln
  • Poster
  • Prospekte, Werbeprospekte, Werbeblätter,
  • Verpackungskartons
  • Verpackungstüten aus Papier
  • Waschmittelkartons
  • Wellpappe
  • Zeitschriften, Hochglanzmagazine
  • Zeitungen, Tageszeitungen
  • Was gehört nicht zum Papier?
    • Stark verschmutztes Papier, Küchenpapier, Papierhandtücher und Papiertaschentücher, Windeln, Tapeten gehören in den Restmüll.
    • Größere Mengen an Tapeten können Sie über die roten Restmüll-Säcke entsorgen oder direkt bei den Wertstoffhöfen anliefern.
    • Bitte keine Verbundpapiere: Kunststoff- oder Metallanteile verunreinigen den Papier-Wertstoff und können ihn sogar unbrauchbar machen. Handelt es sich um Verbundverpackungen, kommen sie in den gelben Sack.
    • Und keine Fremdkörper: Plastikhefter oder Aktenordner müssen mit großem Aufwand aus dem Papier-Abfall herausgelesen werden. Bitte trennen Sie das Papier heraus und geben den Ordner in den Restmüll. Das Gleiche gilt auch für Plastikheftschienen oder Bucheinbände mit Folie.
    Welche Tonnengröße passt?

    Rechnen Sie mit 40 l Papierabfall pro Person. Von dieser Durchschnittsmenge gehen wir hier in der Kreisverwaltung aus. Für einen 3-Personen-Haushalt wären das 3 x 40 l = 120 l. Sie bräuchten also eine 120 l-Tonne. Wenn Ihre Tonne zu klein oder zu groß geworden ist, kein Problem. Wir tauschen sie gegen eine Gebühr um Tonnentausch

    Außenmaße der Behälter:
    120 l-Tonne:
    Höhe 101 cm / Breite 48 cm / Tiefe 56 cm
    240 l-Tonne:
    Höhe 119 cm / Breite 58 cm / Tiefe 74 cm
    770 l-Container:
    Höhe 133 cm / Breite 137 cm / Tiefe 78 cm
     

    Was passiert mit dem Papier?

    Papier wird zum größten Teil verwertet. Alle Papierreste aus dem Landkreis Germersheim werden von einem Spezialunternehmen übernommen. In großen Sortieranlagen wird dort nach unterschiedlichen Qualitäten getrennt.

    Stellen Sie Ihre Papier-Tonne rechtzeitig raus: Entweder am Abend vor dem Abhol-Tag oder spätestens bis 6 Uhr morgens am Abhol-Tag.